Samstag, 29.11.2014, 20:00 Uhr:
Günther Maria Halmer
Ein Mensch...

2014-11-29 Halmer-ProfilGünther Maria Halmer liest satirische und humorvolle Geschichten und Gedichte von Ephraim Kishon und Eugen Roth zum Schmunzeln und Lachen. Bereichert wird die Lesung durch die Musik von Jörg Fuhrländer (Akkordeon und Klavier).

Zur Person: Da ist die Lebensgeschichte des Günther Maria Halmer: wie aus dem Schulversager und Sitzenbleiber aus Rosenheim, vom autoritären Vater (Jurist!) mit allem traktiert, was ihn nicht interessierte, ein international angesehener Schauspieler wurde; wie ein sprödes Naturell lieber einen Auswanderer-Job im kanadischen Asbest-Bergwerk annimmt als sich verbiegen lässt und dann erst recht an die Falckenberg-Schule geht; wie ihn Helmut Dietls frühes Meisterstück der „Münchner Geschichten“ 1974 an der Seite von Therese Giehse zum Publikumsliebling macht und seine „Tscharli“ – Sprüche als Klassiker in den Münchner Sprachschatz eingehen.

Zur Lesung: Geprägt von derart extremen Lebenserfahrungen und als Charakterschauspieler längst eine feste Größe begibt sich eben dieser Günther Maria Halmer nun in die Satire. In seiner Lesung „Ein Mensch…“ verwandelt er sich in den Geschichten von Ephraim Kishon genauso umwerfend komisch in die rüde Rolle eines derben Hundetrainers wie in die weinerliche Attitüde eines Kleinkindes, das Angst vorm Wasser hat. Der Titel der Lesung verpflichtet aber auch geradezu, einige der unsterblichen Gedichte von Eugen Roth vorzutragen, die jeweils mit genau diesen beiden Worten beginnen. Da geht es dann um Alltägliches, Krankenkässliches, Vergessliches und Ursächliches, aber auch um Liebe…

Pressestimmen nach der Premiere im Comoedienhaus Wilhelmsbad:

„Ein himmlisches Vergnügen: Günther Maria Halmer löste bei den Zuhörern Lachsalven aus.
Ephraim Kishon ist ein Garant für satirisches Lesevergnügen. Menschliche Schwächen und alltägliche Absurditäten werden in seinen Geschichten zu humorvollen Grotesken. Wenn sie dann noch Günther Maria Halmer vorträgt, dann lassen sie die Zuhörer sogar regelrecht in Laschsalven ausbrechen.
Bei seiner Lesung „Ein Mensch…“ brachte der bekannte Schauspieler die Texte derart anschaulich dar, dass nicht nur die verschiedenen Figuren gewissermaßen muntere Gestalt annahmen, sondern sich die den Geschichten innewohnende Komik noch potenzierte“. FAZ, FR, Hanauer Anzeiger

Veranstalter: Kulturbüro Burbach, Tel. 02736/5577

Eintritt: VVK: 21,00 € (inkl. Gebühren) / AK: 22,00 € | Tickets online kaufen | [VVK-Stellen]
Einlass: 19:00 Uhr

 

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar schreiben:

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*