Samstag, 04.11.2017, 20:00 Uhr:
Jördis Tielsch
Auf der Bühne des Lebens

Mit rauer Stimme und feinsinnigen Texten zaubert sie große Gefühle auf die Bühne.

Vier gestandene Männer und eine junge Frau, 20 Jahre alt: In dieser ungewöhnlichen Zusammensetzung spielen Jördis Tielsch und ihre Band seit einigen Jahren Acoustic Pop mit Elementen des Jazz. Sie gilt als Ausnahmetalent der jungen deutschen Musikszene. Jördis Tielsch zieht die Themen für ihre Songs aus dem, was sie umgibt: aus dem akuten Umbruch in ihrem Leben, aus der Suche nach sich selbst und dem eigenen, richtigen Platz; aus den kleinen Dingen und großen Gefühlen: Es geht um den unvermeidbaren, melancholisch-schönen Prozess des Erwachsenwerdens („Genau wie Du“), genauso wie um den euphorischen Schmetterlingsstau im Bauch („Herz ans Licht“); sie singt von den verwirrenden Tausend und Abertausend widerstreitenden Plänen, Ideen und Gedanken in ihrem Kopf („Nie allein“) und der Notwendigkeit, vorübergehend Abschied zu nehmen – um als man selbst zurückkommen zu können („Hinter dieser Tür“). Nicht erdrückend und schwermütig, sondern lyrisch und leicht; aus ihrem eigenen, persönlichen Blickwinkel heraus formuliert, und trotzdem allgemeingültig. Einzig für einen Song gilt das nicht: In „Leben“ wechselt Jördis Tielsch die Perspektive und schildert sehr direkt die Geschichte einer Frau, die weiß, dass ihr Leben nicht mehr lange währen wird. „Ich habe auf der Beerdigung dieser Frau gespielt, das war ihr Wunsch – ein buntes, lebendiges Begräbnis sollte es sein. Das alles hat mich sehr berührt und beeindruckt, besonders dieser Lebenswille bis zum Tode. Ich habe lange darüber nachgedacht, ob ich wirklich einen Song darüber machen sollte. Aber die Geschichte hat mich nicht losgelassen, und ich will mich mit den Themen auseinander-setzen, die mich beschäftigen.“

Für ihr Album hat sich Jördis Tielsch mit Frank Ramond zusammengetan, der als Texter und Mann  im Hintergrund bereits Künstler wie Annett Louisan oder Roger Cicero behutsam aufgebaut hat. Augenscheinlich ein ungleiches Paar, der weltläufige Produzent und die junge Musikerin vom Lande. Doch gemeinsam finden die beiden verblüffend treffende, feinfühlige Bilder für die Geschichten und Themen des Albums. Tiefgründig, trotzdem leichtfüßig und bisweilen voll leisem Humor, entwickeln sie daraus kleine akustische Pop-Hymnen.

Homepage: www.joerdistielsch.de

QR-Link: https://www.youtube.com/watch?v=jDAVMAYTzSA

Veranstalter: Förderverein Heimhof-Theater e.V. in Zusammenarbeit mit Martin Horne

Eintritt: VVK 14 € / AK 15 € (inkl. Gebühren) | Tickets online kaufen | [VVK-Stellen]

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar schreiben:

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*