Sonntag, 09.11.2014, 18:00 Uhr:
Filmpalast: "Ungeküsst soll man nicht schlafen gehen"

2014-11-09 FP 'Ungeküsst soll man...' PlakatFerdinand Unterleitner ist Diener im Hause des Schallplattenfabrikanten Fritz Wiesinger. Als Unterleitner Besuch von seinem Neffen erhält, glaubt Wiesinger, dass er der Manager von Edda Vivian, der berühmten Filmschauspielerin und Sängerin, ist. Diese ist zurzeit auf Besuch in Wien und der nervöse Plattenfabrikant setzt alle Hebel in Bewegung, um einen Exklusivvertrag mit ihr auszuhandeln. Dabei hat er jedoch seine Rechnung ohne den echten Manager gemacht. Franz verliebt sich derweil in die Tochter der Wiesingers und sieht sich schließlich genötigt, seinem Schwiegervater in Spe den ersehnten Plattenvertrag zu ergattern. Doch dann kommt es auf einem Wohltätigkeitsball zu unerwarteten Verwicklungen.
Eine rasante Verwechslungskomödie mit dem Traumtrio Heinz Rühmann, Hans Moser und Theo Lingen.

Produktion: D/AT 1936
FSK: ab 6 Jahren
Regie: E.W. Emo
Darsteller: Heinz Rühmann, Hans Moser, Theo Lingen, Liane Haid

Veranstalter: Förderverein Heimhof-Theater e.V. in Kooperation mit Martin Horne

Eintritt: 6,00 € / 3,00 € ermäßigt für Kinder, Pennäler & Studenten

Einlass: 17.20 Uhr
Karten nur an der Abendkasse!

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar schreiben:

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*