Sonntag, 08.01.2012, 18:00 Uhr:
Filmpalast: "Eins, Zwei, Drei"

Eine turbulente Komödie von Meisterregisseur Billy Wilder, die in Ost und West für Eins, Zwei, DreiAufregung sorgte.

Berlin, ein Jahr vor dem Mauerbau: C. R. MacNamara ist Direktor der Coca-Cola-Filiale in West-Berlin. Da er gern Direktor für ganz Europa werden möchte, plant er, die Brause auch hinter dem Eisernen Vorhang zu vertreiben. Mr. Hazeltine, der Vorstandsvorsitzende in Atlanta, will aber mit den Kommunisten keine Geschäfte machen und lehnt dies ab. Er bittet MacNamara stattdessen, seine Tochter Scarlett während ihrer Berlinvisite zu betreuen. Doch die hat es faustdick hinter den Ohren.

Eine rasante Ost-West Komödie von Meisterregisseur Billy Wilder.

Eintritt: 5,00 € / 3,00 € ermäßigt (Kinder, Pennäler & Studenten)
Einlass: 17:00 Uhr

1 Kommentar

Ein Kommentar zu Filmpalast: „Eins, Zwei, Drei“

  1. Martin Schörmel sagt:

    Hey Leute,

    der Film von Billy Wilder ist echt der Hammer. Selbst für heutige Verhältnisse ist der Film noch absolute Klasse. Und an dieser Art von Humor und zeitgeistiger Ironie können sich heutige Drehbuchautoren echt noch eine Scheibe abschneiden!

    HINGEHEN!

    MS

Kommentar schreiben:

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*