Programm

Das Programmheft zur Spielzeit 2019/2020 finden Sie hier als pdf-Datei zum Download


Am Mittwoch, dem 20. Januar um 20.15 Uhr, streamt „Der Virtuelle Hut“ wieder aus dem kulturellen Kleinod des Dreiländerecks, dem Heimhof-Theater in Burbach. Denn eigentlich war Ende 2020 das ausgefallene Ersatzkonzert von Hörgerät im Heimhof geplant. Doch auch ein zweites Mal machte Corona der Band und dem Veranstalter ein Strich durch die Rechnung. Doch flexibel und kreativ, wie die Band und der Förderverein des Heimhof-Theaters eben sind, findet das Konzert jetzt kurzerhand online statt. In kleiner Besetzung aber mit viel Liebe zur deutschsprachigen Musik sind mit dabei: Andreas Link (Gesang), Detlev Wabner (Gitarre), Andreas Brückner (Schlagzeug) und Lena Plata (Gesang). In dieser akustischen und Corona-konformen – Besetzung, werden die vier uns ein wenig Hoffnung und Appetit machen auf einen Live-Sommer 2021.


Für den 22. Januar ist dem Förderverein des Heimhof-Theaters dann ein ganz besonderer Coup geglückt. Peter Autschbach ist nicht nur im Siegerland, sondern in ganz Deutschland eine Legende unter den Gitarristen und war bereits zweimal zu Gast im Virtuellen Hut. Joscho Stephan zählt international zu den absoluten Koryphäen des Gypsy Swing und hatte mit seinem Trio auch schon ein gefeiertes Konzert mit dem „Hut“ im Café Basico. Gemeinsam standen die Beiden bisher wenig – und wenn dann nur auf großen Bühnen. Doch dem Ruf des atmosphärisch hochgelobten Heimhof-Theaters sind beide gerne gefolgt. Die Zuschauer dürfen sich an diesem Abend auf ein ganz besonderes und außergewöhnliches Programm freuen.


Dia-Panoramavision von und mit Dieter Freigang

Die Provence – zwischen Alpen und Meer

Die Provence – viel gepriesen als Land des Lichts, der Farben und der Düfte – als Inbegriff von Erholung, Ferien und südlichem Lebensstil zählt zu den beliebtesten europäischen Reisezielen. Historische Bauten in Avignon, Arles, Nîmes und Aix-en-Provence, das als französische Bilderbuchstadt gilt. Dazu kleine verträumte Bergdörfer und provenzalische Kleinstädte mit buntem Markttreiben, das mittelalterliche Felsennest Les Baux, Châteauneuf-du-Pape als das Weindorf schlechthin. weiterlesen »»


Schon viel zu lange schlummert das Heimhof-Theater in Würgendorf bei Burbach im Corona-Schlaf. Wo sonst sich lokale Künstler und überregionale Stars im Wochentakt die Klinke in die Hand geben, steht wieder alles still. Eine schwierige Phase für den sehr lebendigen und aktiven Förderverein. Die schönen Momente im Theater, wenn die Vorstellung beginnt – die magische Sekunde, wenn alle gespannt auf die Bühne schauen bevor der erste Ton oder das erste Wort erklingt … es fehlt … nicht nur dem Publikum, sondern auch den Aktiven im Hintergrund.

Doch motiviert durch die erfolgreichen Streaming-Veranstaltungen des Kulturbüro Burbachs hat der Förderverein des Heimhof-Theaters nun einstimmig beschlossen, nicht nur ein Lebenszeichen von sich zu geben, sondern künstlerisch Wege zu beschreiten, die nur jetzt möglich sind.

Die Idee zu dieser Lesung entstand in der ruhigen Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr, wo alle auf weiße Weihnachten gehofft hatten. „Drei Männer im Schnee“ (von Erich Kästner) als Lesung in einem gemütlichen Theater mit Historie in direkter Nähe zur Kalteiche. Sebastian Zimmermann hatte den entscheidenden Kontakt zu Schauspieler Jan Becker, den er während seiner Arbeit beim Apollo-Theater dort kennenlernte, der eben genau dieses Stück gemeinsam mit der Schauspielerin Antje Birnbaum im Repertoire hat.

weiterlesen »»


Eine Nacht voller Seligkeit

Pe Werner singt und plaudert, erzählt ihre Geschichte, die Geschichte des Landes in einer schwarz-rot-goldigen Schlagerette, Geschichte(n) aus tausend und einem Schlager.

Pe Werner ist Sängerin, Texterin, Komponistin und Kabarettistin. Das „Weibsbild“ mit dem jetzt schon zum Evergreen gewordenen „Kribbeln im Bauch“ präsentiert aufgrund des großen Erfolges und der immensen Nachfrage erneut: „Eine Nacht voller Seligkeit“. Eine Musikrevue mit Ohrwürmern, Gassenhauern, Hits und Evergreens der Goldenen 20er Jahre über die 30er Jahre, vom Schwarzhandel übers rosige Wirtschaftswunder, von der Flower Power zum Jetzt und Hier. weiterlesen »»


Rotecke - Der Impro-Tatort

Und wieder verwandelt sich das Heimhof-Theater in einen der lustigsten Tatorte der Kriminalgeschichte! Impro-Krimi mit Tatort-Flair.

Es wird wieder spannend im Heimhof Theater, denn das Impro-Theater Subito ist wieder mit der Rotecke zu Gast. Das Publikum entscheidet zu Beginn, welche Rollen die Schauspieler übernehmen sollen und welchen Charakter sie haben. Auch legt das Publikum die Rahmenhandlung fest. Das einzige, was niemand weiß, ist, wer der Täter ist, denn der Täter wird durch ein geheimes Losverfahren festgelegt. Und jetzt kommen die Kommissare ins Spiel und versuchen auf spannende und auch sehr unterhaltsame Weise herauszufinden, wer der Täter war. Da bleibt kein Auge trocken. weiterlesen »»


Miss Marple wird als Schöffin bei einer Gerichtsverhandlung eingesetzt. Hierbei wird ver-handelt, ob der Angeklagte wirklich seine eigene Zimmervermieterin ermordet hat. Doch die findige Detektivin traut dem Szenario nicht und mietet sich selbst in der Pension des Tatorts ein. Hier trifft sie auf eine Laien-Schauspieltruppe. Schnell findet sie Hinweise, dass der wahre Mörder unter den Mimen weilt. Doch je näher Miss Marple dem Täter kommt, desto gefährlicher wird es auch für die hartnäckige Dame… weiterlesen »»


Je oller, je doller

Mit ansteckender Energie und voller Lebensfreude lässt Bill Mockridge seinen Jungbrunnen sprudeln und zeigt, wie man es schafft, im Kopf jung und frisch zu bleiben.

Auch Bill Mockridge musste lernen, das Älterwerden zu akzeptieren. Das war nicht immer einfach. Plötzlich stellt man fest: Der Körper macht Geräusche, und den ganzen Vormittag brabbelt man vor sich hin. Man steht mitten im Wohnzimmer und hat vergessen, was man da wollte. Man sieht und hört nicht mehr alles und was man sieht und hört, vergisst man sofort wieder. weiterlesen »»


Die Musical-Highlight-Show

 

Musical Voyage begeistert mit über 120 aufwändigen, handgefertigten und originalgetreuen Kostümen, die eigens für unser Show-Programm angefertigt wurden. Tale.Act.Entertainment präsentiert voller stolz sein viertes Musical Show Programm.
Tauchen Sie ein in die Welt des Musicals und lassen Sie sich von den bekanntesten und schönsten Musicalmelodien aus aller Welt verzaubern.
Im neuen Showprogramm von Musical Voyage ist garantiert für jeden etwas dabei. Erleben Sie Ausschnitte aus Musicalklassikern wie z.B. Phantom der Oper, Tarzan, Fame, Saturday Night Fever und der kleine Horror Laden- bis hin zu den Musicalsensationen von Heute, wie z.B. The Greatest Showman, Schuh des Manitu und ich war noch niemals in New York. Lassen Sie sich mitreißen von Songs aus Hairspray, Sister Act und Fame und genießen Sie ein Feuerwerk von Musik, Tanz und Gesang. weiterlesen »»


Musik für die Kleinsten! - Live

Knax-Klub-Konzert für Kinder (zwischen 3 und 6 Jahren)

Mit einfühlsamen Texten und wundervollen Melodien erobert KRÜMELMUCKE von Christiane Weber die kleinen Herzen seiner begeisterten Zuhörer. Musik, die nicht überfordert und bereits die Jüngsten verzaubert. In ihrer sympathischen Zurückgenommenheit bringen die Songs Kinder spielerisch mit Musik in Berührung. Groß und Klein gehen auf spannende Entdeckungsreise, wenn die Lieder Geschichten von Rumpumpeldum und anderen urkomischen Wesen erzählen. weiterlesen »»


Kit Preston ist eine aus reichem Hause stammende, liebenswerte Frau. Seit Kurzem ist sie glücklich mit Tony verheiratet. Es fehlt ihr an nichts, bis sie mysteriöse Anrufe und sogar Morddrohungen erhält. Entgegen dem Rat ihres Mannes nimmt sie den Hörer immer ab, denn das Klingeln zieht sie magisch an. Sie ist der festen Überzeugung, verfolgt zu werden. Einmal entgeht sie nur knapp einem Autounfall. Ein anderes Mal fällt urplötzlich ein Eisenträger vom Himmel. Kit glaubt nicht an Zufälle und wendet sich an den sympathischen Bauunternehmer Brian Younger, der zufällig in der Nähe steht. Er glaubt ihr sofort und ist der erste Mann, der Kits Ängste ernst nimmt und sie nicht als Wahnsinnige abstempelt. weiterlesen »»


Ohne Geld ans Ende der Welt

35 000 Kilometer durch vier Kontinente ohne einen Pfennig Geld!

Michael Wigge ist Reporter, Selbstfilmer und Autor. Seine Arbeiten zeichnen sich durch eine Mischung aus Journalismus und Unterhaltung aus. Sein Spezialgebiet sind Kulturthemen, die er unterhaltsam beleuchtet. Dafür wurde Michael Wigge mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Im Sommer 2010 macht Wigge den unglaublichen Selbstversuch innerhalb von 150 Tagen von Berlin an das Ende der Welt, also zur Antarktis zu reisen, ohne einen Pfennig Geld mit zu nehmen. Dieser spannende und teilweise dramatische Selbstversuch führt Wigge zu Freeganern, Obdachlosen, Zuhältern, Aussteigern, Amish Bauern und vielen weiteren Subkulturen. weiterlesen »»


Offenes Visier

Was Django in „Offenes Visier“ abzieht, ist hochkonzentrierte Komik als Hilfe zur Selbsthilfe. Wer da nicht hingeht, dem/der ist wirklich nicht mehr zu helfen.

Ganz ohne Scheuklappen und toten Winkel, sondern mit Weitblick und einer gehörigen Portion purer Gaudi präsentiert Django Asül sein aktuelles Programm „Offenes Visier“. Ein Power-Programm für jederfrau und jedermann, unheimlich amüsant und unterhaltsam. weiterlesen »»


... denn er weiß nicht, was er tut.

Deutschlands lustigster Spontanitätsexperte zu Gast im Heimhof. Interaktives Kabarett mit der Garantie zum Lachen!

Sascha Korf, Deutschlands lustigster Spontanitätsexperte tut es wieder: nach seinem vorangegangenen Erfolgsprogramm „Aus der Hüfte, fertig, los!“ legt er nach mit „…denn er weiß nicht, was er tut.“ Die Freude auf Spiel, Spaß und Spannung ist perfekt!

Der Vollblut-Comedian und interaktive Kabarettist erzählt mit vollem Körpereinsatz aus seinem Leben und ist dabei auf der Suche nach dem ultimativen Glück. Doch nicht nur für sich, sondern vor allem für sein Publikum! weiterlesen »»


Denver, 1867: Den Minenarbeitern steht ein langer und harter Winter bevor, und das größte Problem dabei ist der Mangel an Whiskey. Doch Nachschub in Form von vierzig Wagen – voll beladen mit dem flüssigen Gold – ist schnell organisiert. Als die Nachricht über diese wertvolle Fracht an die Öffentlichkeit dringt, weckt dies sogleich die Aufmerksamkeit einiger anderer Interessensgruppen: Abstinente wehrhafte Frauenrechtlerinnen und trinkfreudige Indianer. weiterlesen »»


... rocken ohne Strom (unplugged)

Die Kultband des Siegerlandes zum fünften Mal bei ihrem wohl intimsten Konzert im Heimhof-Theater.

Als erfolgreichste Coverband der Region ist Hörgerät jedem ein Begriff. Aber Ihre intimen Clubkonzerte im Heimhof-Theater sind immer noch ein Geheimtipp. Der hautnahe Kontakt zum Publikum und die heimelige Atmosphäre der 50er Jahre des Theaters sorgt für das gewisse Extra. Mit ihrem konsequenten Konzept nur Lieder auf Deutsch zu spielen, rocken die sechs Musiker rund um Andreas Link sich schon seit 1998 über die Bühnen Deutschlands. Rockig, rhythmisch und mitreisend. Aufgrund der hohen Nachfrage sollte man sich rechtzeitig um Karten kümmern, bevor die besten Plätze weg sind. weiterlesen »»


New Mornings

Ein Abend mit Jördis Tielsch ist ein Abend voller musikalischer Poesie und Warmherzigkeit. Irischer Folk trifft auf deutschen Pop.

Ihre Konzerte sind einzigartige Erlebnisse. Ihre Musik ist beeinflusst von irischem Folk, deutschem Pop und englischem Songwriting. Kein Wunder, studierte sie doch fast ein halbes Jahr Musik in Irland und verbrachte eine Menge Zeit dabei in den Pubs von Dublin und vielen anderen Städten. Sie musizierte mit einheimischen und schrieb jede Menge neue Songs. Doch nicht nur Irland war für sie Quelle der Inspiration. weiterlesen »»


Noch bevor Margaret Reedle ihre neue Stelle bei der undurchsichtigen Gräfin Moron antritt, bekommt sie Drohanrufe. Jemand droht, sie zu töten. Kurze Zeit später wird auf sie auch schon der erste Mordanschlag verübt, dem sie nur knapp durch die Hilfe des geheimnisvollen Mike Dorn entkommt. Mike Dorn stellt sich als Inspektor von Scotland Yard heraus, der im Auftrag von Rechtsanwalt Shaddle Margaret beschützen soll. Auf dem Schloss der Gräfin Moron wird der zweite Anschlag auf Margaret verübt: Ein Balkon stürzt ein. Margaret entkommt nun auch diesem Attentat nur sehr knapp. Doch wer und was steckt dahinter? weiterlesen »»


Das ernsthafte Bemühen um Albernheit

Zwei Humor-Arbeiter lesen ihre Lieblings-Satiren und plaudern.

Der eine gehört zu den beliebtesten TV- und Kinoschauspielern in Deutschland. Der andere ist Bestseller-Autor und Kabarettist. Und beide haben viele Gemeinsamkeiten: Sie lieben feine Satire, den schnellen Rollenwechsel und Loriot.

An diesem exklusiven Abend plaudern sie nicht nur über ihre Leidenschaft für intelligenten Humor – sie geben dem Publikum auch jede Menge Kostproben der satirischen Schreibkultur: Seien es Sketche eines gewissen Vicco von Bülow oder ein Entschuldigungsschreiben, das Herbst als Schüler an seinen Religionslehrer verfasste; seien es sarkastische Texte aus Netenjakobs Feder oder Live-Auszüge von Herbsts Lieblings-Hörbüchern; seien es Szenen aus Netenjakobs Erfolgsroman „Macho Man“ oder aus der Kult-Serie „Stromberg“. weiterlesen »»


Ein ganz besonderer Tag für Mitglieder, Freunde und Theaterliebhaber!

Das Theaterfest hat inzwischen einen festen Platz im Terminkalender des Fördervereins Heimhof-Theater. Im zweijährigen Rhythmus treffen sich Mitglieder, Freunde und Theaterliebhaber zu einem netten Abend in gemütlicher Runde. Ab 18 Uhr erwarten Sie tolle Künstler, kulinarische Leckereien, ein gutes Tröpfchen und viele nette Plaudereien. Seien Sie dabei und lassen Sie sich überraschen!                                                                 

  – Aus organisatorischen Gründen wird um eine Anmeldung gebeten.

Veranstalter: Förderverein Heinhof-Theater e.V.

Eintritt: frei

Einlass: 17:30 Uhr



--Ende dieser Liste--