Samstag, 15.05.2021, 20.15 Uhr Uhr:
Streaming Konzert mit der Late Night Jazz Foundation feat. Mario Mammone Trio
Jazzige Stimmung aus dem Heimhof-Theater mit der Late Night Jazz Foundation

Nach der gelungen Kooperation mit dem Virtuellen Hut im November des letzten Jahres wird aus dem Heimhof-Theater wieder gestreamt. Die Online Jazz Foundation (alias Late Night Jazz Foundation) geht  mit ihrem  Streaming-Konzert auf Sendung.  Auf der Bühne steht das Mario Mammone Trio in der Besetzung Mario Mammone (Gesang & Gitarre) Sebastian Scobel (Piano) Stefan Rey (Kontrabass), ergänzt von Marco Bussi an den Drums für die rhythmische Verstärkung.

Sie interpretieren „Old Love Songs“ aus den Anfängen des Jazz. Das sind Lieder, die nicht nur von Glücksmomenten im Leben handeln, sondern Songs, die das Thema „Liebe“ aus verschiedenen Perspektiven widerspiegeln, von „himmelhochjauchzend“ bis „zum Tode betrübt“. Die Titel stammen aus dem Zeitraum zwischen 1923 und 1943 und sind fast alle aus heute beinahe vergessenen Broadway-Shows oder Musicals entlehnt. Alt sind die Stücke jedoch nur der Jahreszahl nach, denn zum einen ist das Thema ohnehin zeitlos und zum anderen interpretieren die Musiker die Songs eher spielerisch und interaktiv.

Das Mario Mammone Trio feat. Marco Bussi als Late Night Jazz Foundation präsentiert zeitlose Klassiker aus dieser Zeit, wie u. a. „Basin Street Blues“ von Spencer Williams oder etwa „I Ain’t Got Nothing But The Blues“ und „Don’t Get Around Much Any More“ aus der Feder des unvergessenen Duke Ellington, mehr soll jedoch noch nicht verraten werden.

Zu sehen ist die Sendung auf der Homepage www.der-virtuelle-hut.de , auf den YouTube-Kanälen von „Der Virtuelle Hut“ sowie auf den Facebook-Seiten des Heimhof-Theaters, des Virtuellen Huts und von Radio Siegen.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar schreiben:

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*